#zerowastewedding – 3 Ideen

Drei Dinge, um die man nicht herumkommt, wenn man sich mit dem Thema Zero Waste beschäftigt:

  1. Online-Einkäufe reduzieren – Manche Dinge sind gerade bei der Hochzeitsvorbereitung nur, einfacher oder günstiger online zu bekommen. Oft hilft es dann direkt beim Verkäufer bezüglich der Verpackung nachzufragen, insbesondere wenn es sich um individuelle Anfertigungen handelt oder kleinere Versandhändler.
  2. Werbepost vermeiden – Wenn die Werbepost den Briefkasten verstopft, hilft oft schon eine nette Email an den Kundenservice. Auch nachhaltige Unternehmen verschicken leider noch Kataloge, aber das Feedback auf eine Abbestellung ist generell positiv. Viele Kataloge gibt es mittlerweile digital oder alle Infos praktisch in einer App. (Psst, z.B. Pronovias)
  3. Hochzeitszeitungen digital lesen oder leihen – Hochzeitszeitungen kann man sich prima von Freunden und Kollegen leihen. Die Editionen aus anderen Jahren zeigen oft schon einen anderen Stil und die Tipps für die Planung sind ähnlich. Die meisten Hochzeitszeitschriften gibt es mittlerweile auch als digitale Ausgabe, ein sogenanntes epaper, und so ist es besonders einfach auch durch internationale Ausgaben zu stöbern.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen wünscht

love_florentine