nachhaltig Heiraten oder #zerowastewedding

Alle Bereiche, die einem bei der normalen Hochzeitsplanung schon den Kopf zerbrechen, werden etwas komplizierter, wenn man sie vegan gestalten möchte (siehe Die vegane Hochzeit). Es wird noch etwas komplizierter, wenn man sie nachhaltig gestalten möchte, auf Englisch #sustainable oder #zerowaste.

Die Gründerin von zerowastehome Bea Johnson beschreibt die 5 Prinzipien für #zerowaste als: Vermeiden, Reduzieren, Wiederverwenden, Recyceln und den Rest kompostieren.

Da bekam ich als Eichhörnchen Party Planer schon erste Sorgenfalten auf der Stirn, aber…

  1. Die letzte große Familienfeier haben wir zwar mit Pappgeschirr bestritten, das war aber recyclebar und die Teller aus Bambus sogar so schön, dass niemand sich traute sie wegzuschmeißen.
  2. In einem Restaurant stellt sich die Frage nach dem Geschirr & Gläsern schonmal nicht.
  3. Stoffservietten statt Papierservietten!!!
  4. Da teure bunt gedruckte Hochzeitszeitungen gern mal liegen bleiben, sind wir schon vor zwei Jahren auf QR Codes mit der Möglichkeit zum Download umgestiegen.
  5. Es gibt Gastgeschenke, die man Essen kann.

Weitere Ideen für eine nachhaltige Hochzeit werden ab sofort unter dem Hashtag (aka Lattenzaun ;)) #zerowastewedding gesammelt.

Viel Spaß bei Euren Hochzeitsvorbereitungen!

love_florentine